Spielberichte - Saison 19/20


 

Eichstätter verlieren deutlich in Mainburg

 

Vor allem eine schlechte erste Halbzeit verhindert den ersten Auswärtssieg der Domstädter.

 

 

Am vergangenen Freitagabend versuchten sich die Herren der DJK Eichstätt gegen die zweiten Mannschaft der TSV Mainburg. Wegen des verhältnismäßig breit besetzten Kaders setzte sich Mannschaft durchaus als Ziel gegen Mainburg möglichst lange um Punkte mitzuspielen. Zu Beginn des Spiels hatte man auch den Eindruck dass dieses Ziel realisiert werden könnte, wobei es durch die sich schnell offenbarende Abschlussschwäche nicht gelang in Führung zu gehen.

 

Beeinflusst von diesen mehrmaligen Fehlversuchen kam man im Anschluss aus dem Tritt und verlor immer mehr den Faden für das eigene Spiel. Deshalb konnte eine 9:1 Führung der Gegner nach 14 Minuten nicht verhindert werden. Selbst durch eine leichte Steigerung der Abwehr, nach einer Auszeit des Trainers, konnte man nicht mehr an die Leistung der ersten Minuten anknüpfen, weshalb nach 30 Minuten ein Spielstand von 16:5 eine sehr schlechte Grundlage für die zweite Halbzeit legte.

 

 Der Anfang der zweiten Hälfte begann durchaus auf Augenhöhe, wobei man es danach immer wieder verpasste den Gastgebern ernsthaft die Stirn zu bieten. Obwohl es der Torwart der DJK Saadati Jafarabadi immer wieder schaffte die Angriffe der TSV zu vereiteln, gelang es nicht die eigene Offensivleistung merkbar zu steigern, was ebenfalls am starken Torwart der Mainburger lag. Erwähnenswert ist außerdem die rote Karte des eben genannten Eichstätter Torwarts in der 54 Spielminute.

 

Zum Ende des Spiels konnten sich die Gastgeber immer weiter absetzen, weshalb der Endstand 30:12 und ein Sieg für die Heimmannschaft zustande kam, welcher an diesem Tag letztendlich auch vollkommen verdient war. Für die Eichstätter bleibt zu hoffen, das viele der verletzten Spieler bald wieder zurück kehren und man in den nächsten Spielen eine bessere Mannschaftsleistung präsentiert, um den nächsten heiß ersehnten Sieg endlich einzufahren.

 

 

 

Torschützen der DJK Eichstätt: Schaaf (1), Grad (2), Reil (1), Rupp (1), Al Houssain (2), Schlamp (3), Greilinger (1), Eitler (1)   


DJK verbucht erneute Niederlage!
Die Handball-Herren der DJK Eichstätt verlieren ein wichtiges Auswärtsspiel gegen den TSV
Gaimersheim.


Am vergangenen Samstag stellten sich die DJK Handball-Herren ihrem Gegner aus Gaimersheim. Die Anweisungen waren gegeben und die Mannschaft fest entschlossen heute endlich wieder Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Mit dieser Einstellung fand die verletzungsbedingt nicht voll besetzte Mannschaft schnell ins Spiel und setzte die Anweisungen des Trainers Fabian Reuke sehr gut um. Das machte sich auch in den ersten Minuten bemerkbar und so starteten die Eichstätter mit drei Treffern in Folge ohne selbst ein Tor hinnehmen zu müssen. Mit einem zwischenzeitlichen Vorsprung von 4 Toren wagten sich die Spieler vielleicht schon zu sehr in Sicherheit, doch die gegnerische Mannschaft bewies ihre bekanntlich starke Abwehr und kämpfte sich ab der 15. Minute immer weiter an den DJK Eichstätt heran.

Auch nach zwei weiteren 7-Metern-Trffen von Ferdinand Schlamp blieb es dann zur Halbzeit bei einer Tordifferenz von
zwei Treffern (12:14). Die erste Hälfte des Spiels konnte also durchaus zufriedenstellen. 

Nach einem wechselseitigen Auf und Ab konnte die Herren ihren Vorsprung aber zunächst immer wieder aufrechterhalten. Es wurde jedoch immer deutlicher, dass beide Seiten das Spiel nur in der Abwehr für sich entscheiden können. So gelang es Gaimersheim durch eine ihrerseits gute Abwehr den nötigen Schwung aus den Eichstätter Angriffen zu nehmen.

In der Folge kam es zu teils unglücklichen Abschlüssen, die sich der TSV Gaimersheim zu nutzen machte, um in der 49. Minute den
Ausgleichstreffer zu erzielen und später in Führung zu gehen. Die Eichstätter Herren ließen ihre Köpfe eventuell ein bisschen hängen und so entschied sich der Trainer für die zweite Auszeit. Konditionell bekam die "erste 7" der Eichstätter ab der ca. 45. Minute zunehmend Probleme und aufgrund einer verletzungsgeplagten und ansonsten unerfahren besetzten Bank konnte man das letztendlich nicht mehr kompensieren.

Gaimersheim konnte durch schnellen Tempohandball und gute Torabschlüsse gegen Ende ihren Vorsprung weiter ausbauen. Am Ende unterlag die DJK mit 29:25 den, in der zweiten Hälfte, konstanteren Gaimersheimern.

Schade, so bewiesen die Eichstätter Handballer in den ersten 50 Minuten ihr spielerisches Können und eine sehr starke Leistung!


Für die Eichstätter trafen: Schaaf (3), Reil (2), Rupp (7), Al Houssain (4), Schlamp (8) und Grad.


Eichstätter verlieren mal wieder knapp!

Die Handball Herren verlieren ein wieder einmal hart umkämpftes Heimspiel.

 

Die DJK empfing zum Abschluss des Jahres den ASV Dachau III. Nach ordentlichem Beginn auf Augenhöhe, zog Dachau den Eichstättern aber deutlich davon, obwohl sie spielerisch nicht überragend agierten.

Dass der ASV Dachau III ein schlagbarer Gegner ist, zeigten die Männer der DJK vor allem in der zweiten Halbzeit. Sie kämpften sich nach eben jener weitestgehend verschlafenen ersten Hälfte von einem zwischenzeitlichen 7-Punkte-Rückstand wieder auf ein Unentschieden heran. Vor allem die beiden körperlich starken Halbspieler des ASV in Schach zu halten war die Hauptaufgabe der Eichstätter Herren, was ihnen über weite Strecken des Spiels Probleme bereitete. Vor allem die Torhüter bekamen über die komplette Laufzeit hinweg kaum Bälle zu fassen, wurden allerdings oftmals auch von einem schläfrigen oder nicht vorhandenen Blockverhalten ihrer Abwehr im Stich gelassen.

Gegen Ende der 2.Hälfte überzeugte die DJK dann allerdings mit einem aggressivem Tempohandball und kam dadurch in der 59.Minute auf bis ein Tor heran.

Kurz vor Schluss kam es zu einer bewussten Behinderung des Spiels, was zur Zurücksetzung der Uhr auf noch 3 Sekunden und eine Freiwurf für Eichstätt führte. Der Freiwurf war ungefähr auf Höhe des Mittelkreises und konnte vom, mit 13 Toren besten Torschützen, Ferdinand Schlamp allerdings nicht mehr verwandelt werden, was zum knappen Endergebnis von 32:33 führte.

Am Ende sorgen ein etwas chaotischer und von vielen Einzelaktionen geprägter Angriffshandball der Eichstätter, sowie ein teilweise vogelwilder Abwehrverbund, für die nächste unglückliche und knappe Niederlage. 

 

Torschützen DJK Eichstätt: Schaaf (1), Grad (3), Reil (3), Wittman (5), Rupp (1), Al Houssain (5), Schlamp (13), Schuld (1)

Torhüter: Saadati Jafarabadi, Köppel


DJK schrammt knapp an Überraschung vorbei!

Die Handball Herren der DJK verlieren ein hart umkämpftes Spiel gegen Schrobenhausen unglücklich in letzter Sekunde.

 

Die Rollen waren vor dem Spiel der DJK Eichstätt gegen den zweitplatzierten SSV Schrobenhausen klar verteilt. Trotzdem kamen die Eichstätter ordentlich in das Spiel und waren bis zur 16. Minute zumindest mit einem Tor dran. Das änderte sich dann aber und Schrobenhausen überlief Eichstätt mit schnellem Tempohandball, sodass es mit einem Zwischenstand von 12:18 in die Pause ging.

Danach baute der SSV seine Führung sogar noch auf acht Tore aus, ehe sich Schrobenhausen dann aber wohl etwas zu sicher fühlte.

Ab der 35. Minute holte die DJK kontinuierlich auf, ehe es in der 46. Minute nur noch 23:24

stand. Der heute überragende Ferdinand Schlamp, mit am Ende 15 Toren, brachte sein Team immer wieder mit schönen Einzelaktionen heran. Schrobenhausen konnte sich zwar noch das ein oder andere Mal absetzen, allerdings zeigte die Anzeige bei 59:51 Minuten den Spielstand von 31:31 an.

Dann wurde es hektisch, da die Zeit eigentlich abgelaufen war, der Schiedsrichter aber trotzdem auf den 7-Meterpunkt zeigte. Was war passiert: Die Spieler des SSV Schrobenhausen wurden, bei lediglich vier zu spielenden Sekunden auf der Uhr, am Anwurf gehindert, was eben jenen 7-Meter zur Folge hatte. Am Ende gewinnt Schrobenhausen dadurch dann sehr knapp. Trotz personell limitierter

Möglichkeiten der Eichstätter und vielen positionstechnischen Notlösungen macht die Leistung der Eichstätter in der zweite Halbzeit und vor allem die gezeigte Moral Hoffnung für alle kommenden Aufgaben.

 

Torschützen der DJK Eichstätt: Schaaf (2), Grad (6), Reil (1), Rupp (3), Al Houssain (4) und Schlamp (15).

Torhüter: Saadati Jafarabadi und Köppel.


Weitere Niederlage für die Eichstätter Handballer
Die Handball Herren der DJK verlieren ein hart umkämpftes Spiel gegen Manching.

 

Am vergangenen Samstag stellten sich die DJK Handball-Herren ihrem Gegner aus Manching, wobei klar war, dass nach einigen Niederlagen endlich wieder ein Heimsieg erzielt werden sollte. Demensprechend optimistisch starteten die Eichstätter in das Spiel gegen die MBB SG Manching II und zeigten sich in den ersten Minuten sehr sicher und spielfreudig. Den Gästen aus Manching wurde vor allem in dieser Phase viel Druck gemacht und Fehler wurden von den DJK-Herren eiskalt bestraft. Nach sieben Minuten standen die Eichstätter somit schon mit einer guten drei Tore Führung da. Leider hielt der anfängliche Erfolg nicht lange und die DJK Herren mussten im weiteren Verlauf des Spiels gegen stärker werdende Manchinger ankämpfen. Dazu kamen auch weitere Fehler in der Eichstätter Abwehr und fehlende Konzentration im Angriff, sodass die Heimmannschaft ihre erarbeitete Führung bald verlor und sogar mit einem Tor Rückstand (14:15) in die Halbzeit gehen musste. Nach der Pause war schnell klar, dass dieses Spiel hart umkämpft sein würde und sich beide Gegner nichts schenken würden. Die Eichstätter konnten sich auch zu Beginn der zweiten Hälfte wieder fangen und spielten auf einer Augenhöhe mit den Gästen. Das Ganze geriet jedoch in der 36. Minute ins Wanken, als der Eichstätter Außenspieler Andreas Grad mit Rot vom Feld verwiesen wurde. Von diesem Rückschlagkonnten sich die Eichstätter nicht mehr richtig erholen und fanden nicht mehr richtig in Spiel, sodass diese am Ende den Manchinger Herren mit 28:32 unterlagen. Die DJK Herren müssen sich also mit einer weiteren Niederlage zufriedengeben. Trotzdem blickt man mit Zuversicht auf die kommenden Heimspiele, da die Chancen auf einen Sieg daheim nicht schlecht stehen.

 

Torschützen der DJK Eichstätt: Schaaf (1), Grad (3), Reil (2), Fieger (3), Rupp (5), Al Houssain (4), Schlamp (9), Schuld (1)

Torhüter: Saadati Jafarabadi, Sporel und Köppel


Eichstätter verlieren in Ingolstadt

Schlechte zweite Halbzeit kostet den Domstädtern die wichtigen Punkte.

 

Am Sonntag Abend musste die DJK gegen Tabellennachbarn HG Ingolstadt II antreten. Trotz vieler
Verletzter konnten die DJKler in Führung gehen und die ersten zwölf Minuten auf Augenhöhe mit
den Ingolstädtern spielen. Die Gegner nutzten anschließend die teilweise unstrukturierte Abwehr aus
und gingen mit 10:6 in Führung. Trainer Fabian Reuke zögerte nicht lange und nahm ein Timeout um
seine Mannschaft zurechtzuweisen. Jetzt spielten die Domstädter wieder mit mehr Tempo und
konnten durch zwei verwandelte 7m Strafwürfe vom erfahrenen Arno Schaaf den Ausgleich zum
13:13 erkämpfen. Nach einer halben Stunde gingen die beiden Mannschaften dann mit einem
Unentschieden in die Halbzeitpause. Nach 33 Minuten begannen die Eichstätter miserabel
zu spielen, diesen Spielabschnitt nutzten die HGler nun gnadenlos aus und gingen nach zwölf
Minuten ohne Tor für die DJK Eichstätt mit fünf Toren in Führung. Danach ließen die Eichstätter die
Köpfe hängen, auch die vielen mitgereisten Fans konnten die Mannschaft nicht mehr zurück in die
Spur bringen. Fünf Minuten vor Ende der Partie nahm der frustrierte Eichstätter Trainer das zweite
Timeout, um seine Spieler daran zu erinnern Handball zu spielen. Er trieb seine Mannschaft nochmals an Gas zu geben. So schafften es die DJKler noch drei Tore zu erzielen. Am Ende Unterlagen die Eichstätter mit 33:20 den in der zweiten
Halbzeit deutlich besseren Ingolstädtern.


Tore für die DJK: Grad (6), Schlamp (4), Schaaf (3) , Fieger (3), Rupp (2) sowie Reil und Al Houssain.


Klare Niederlage für Eichstätt gegen favorisierte Pfaffenhofener

Die DJK-Eichstätt verliert deutlich gegen Pfaffenhofen II.

 

Nachdem in der letzten Woche die ersten Punkte dieser Saison eingefahren werden konnten, machten sich die DJK-Handballer am letzten Wochenende auf den Weg nach Pfaffenhofen um gegen den aktuellen Tabellenführer MTV Pfaffenhofen II anzutreten.

Das Spiel brauchte nicht lange um Fahrt aufzunehmen und wurde von Anfang an hart geführt. Leider mussten die DJK-ler dadurch bereits in den ersten 10 Minuten bereits vier Verwarnungen hinnehmen, wodurch Heimmannschaft bis auf 5:1 davonziehen konnte. Generell taten sich die Gäste aus Eichstätt sehr schwer, gegen die gute Abwehr aus Pfaffenhofen Torchancen zu erspielen. Erschwerend kam noch der gute Rückhalt des Pfaffenhofener Torwartgespanns hinzu.

Auch im Angriff konnten die Gastgeber mit einfachem, aber schnell und sicher gespielten Handball die DJK-Abwehr immer wieder aufmischen und so zahlreiche Tore erzielen. Da zu diesem Zeitpunkt erst zwei Tore auf dem Torkonto der Eichstätter standen, entschied man sich ein Time-Out zu nehmen um in den letzten 10 Minuten vor der Halbzeit wieder zurück in die Spur zu finden, was zumindest im Angriff teilweise gelang. So konnte auch Youngster Valentin Schuld sein erstes Tor im Herrenbereich verbuchen, wodurch es mit einem Stand von 15:5 in die Halbzeit ging.

Die zweite Halbzeit begann etwas vielversprechender. Die ersten 12 Minuten konnten die Eichstätter sogar mit 3:6 gewinnen, eine richtige Aufholjagd sollte es aber nicht mehr werden. Der MTV Pfaffenhofen konnte in der Folge seinen in der Breite gut aufgestellten Kader ausspielen, wohingegen sich bei der DJK Eichstätt eine Phase von vielen leichten Ballverlusten einschlich. Doch auch dieses Tief konnte überwunden werden und so konnten die DJK’ler ihr viertes Saisonspiel zwar nicht erfolgreich, aber dennoch mit guter Moral zu Ende bringen. Der Endstand lautete 32:16.

 

Für die Eichstätter trafen: Schaaf (2), Grad (4), Reil (2), Fieger (1), Al Houssain (1), Schlamp (3), Schuld (2) und Eitler (1).


Die ersten Punkte - 1. Heimspielsieg der DJK Männer

Die DJK Eichstätt holt den ersten Saisonsieg gegen die DJK aus Ingolstadt.

 

Nach dem verkorksten Saisonstart mit 2 Niederlagen, hatten sich die DJK Männer festvorgenommen dieses Heimspiel für sich zu entscheiden. Auch der Trainer Fabian Reuke mahnte vor dem Spiel noch einmal deutlich an, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, denn die DJK Ingolstadt stand mit einer gut gemischten Truppe von jungen und älteren Spielern auf dem Feld. In der ersten Viertelstunde taten sich die Hausherren auch erst einmal schwer, mit der von Anfang an gut agierenden Abwehr, einen Vorsprung zu erspielen. Die Torabschlussquote war wieder einmal grauenhaft. Nach 15 Minuten stand es erst 4:4. Nach einer Auszeit kamen die Eichstätter auch zunehmend besser ins Spiel. Die Bälle landeten endlich im Tor und Jung-Torhüter Max Köppel konnte immer wieder Angriffe der Ingolstädter entschärfen. Mit einem sicheren 7 Tore Vorsprung (11:4) ging es dann in die Kabine. Die 2. Halbzeit fing auch erst gut an. Man setzte den ersten Angriff gut um und war zunächst gleich wieder im Spiel. Das Spiel war plötzlich ausgeglichener und die DJK Ingolstadt kam dann auch zu leichteren Toren. Beim Spielstand von 20:9 in der 46. Minute kam aber eine unnötige Hektik auf, die dem Spiel der DJK'ler nicht gut tat und die die Ingolstädter ausnutzen konnte um einige leichte Tore zu versenken (21:13). Die Abwehr war, in der Zeit, ein Hühnerhaufen und überhaupt nicht mehr bei der Sache. Erst nachdem wieder Ruhe und Konzentration einkehrte, hatte man das Spiel wieder im Griff (24:13, 53.Minute) und konnte den 11 Tore Vorsprung sicher halten und bis zur Schlussminute noch auf einen 12 Tore Vorsprung erweitern. Ein Endergebnis von 28:16 stand letztlich auf der Anzeigetafel. Erfreulich zu nennen ist auch der Einstand des Torhüters Saeid Saadati, der seine ersten 5 Spielminuten bei der DJK Eichstätt absolvieren konnte. Diesen positiven Schwung gilt es sowohl in diese Trainingswoche und dann zum Auswärtsspiel gegen den MTV Pfaffenhofen mitzunehmen, denn dort wird es sicher nicht so "leicht" wie gegen die tapfer kämpfende DJK Ingolstadt.

 

Für die Eichstätter trafen: Schaaf (3/1), Grad (3), Reil (1), Fieger (5), Rupp (6), Al Houssain (5), Schlamp (3), Horak (1).

Im Tor Köppel und Saadati Jafarabadi.


DJK-Handballer verlieren in letzter Sekunde gegen Rohrbach

Trotz kämpferischer Leistung in der zweiten Halbzeit müssen die Domstädter weiterhin auf die ersten Punkte der Saison warten.

 

Die ersten Minuten des zweiten Auswärtsspiels verliefen recht ruhig jedoch lagen die Rohrbacher bereits nach 9 Minuten mit 5:1 in Führung. Die DJKler kämpften sich zwar durch mehrere Angriffe und letztendlich das Tor von Arno Schaaf zum 9:8 ran, verpassten dann aber den Anschluss und mussten mit fünf Toren Rückstand in die Halbzeitpause gehen. Nach einer motivierenden Ansprache von Trainer Fabian Reuke gingen die Eichstätter in die zweite Halbzeit, welche aber ebenfalls etwas träge begann. Durch mehrere Zeitstrafen der Gegner konnte die DJK durch ihre clevere Spielweise den Rückstand immer mehr verkleinern bis in der 45. Minute der Ausgleich zum 17:17 durch einen 7-Meter gelang. Jetzt nahm die Partie immer mehr Fahrt auf. Beide Seiten wollten die 2 Punkte gewinnen und in der 48. Minute erkämpften sich die Domstädter durch Al Houssain sogar die Führung. Bis zur letzten Minute war die Partie ausgeglichen. Eine Minute vor Schluss stand es 23:23 doch durch einen unglücklichen Ballverlust im Angriff kassierten die Eichstätter 10 Sekunden vor Abpfiff noch das entscheidende Tor. Der Torhüter Max Köppel konnte trotz überragender Spielleistung das Siegtor der Rohrbacher nicht verhindern und so musste die Mannschaft mit einer bitteren Auswärtsniederlage im Gepäck die Heimreise antreten.

 

Tore für die DJK erzielten : Grad (5), Schaaf, Fieger und Al Houssain (4), Rupp (3), Kappler (2) sowie Eitler. 


DJK-Handballer starten mit Niederlage in die neue Saison

Trotz guten 45 Minuten reichte es für die Handball-Männer nicht für die ersten Punkte gegen Neuburg.

 

Beim ersten Saisonspiel konnte sich vor allem Jung-Torhüter Max Köppel zeigen, der als A-Jugendlicher sein erstes Punktspiel für die Männermannschaft absolvierte. Ganze 350 Sekunden dauerte es bis er das erste Mal hinter sich greifen musste, in dieser Zeit pariert er einen Strafwurf und zwei freie Würfe der Neuburger. Den Schwung des guten Startes (0:2; 1:4) konnte man allerdings nur gut zehn Minuten auf das Spielfeld bringen und musste sich in der 13. Spielminute mit dem 5:5 Ausgleichstreffer abfinden. Es folgten einige hart umkämpfte Spielminuten mit einigen Verwarnungen und Strafwürfen auf beiden Seiten, bevor sich die Neuburger durch ihr konsequenteres und schnelleres Spiel bis zur Halbzeit mit fünf Toren absetzen konnten (14:9). In der zweiten Halbzeit sahen die wenigen mitgereisten Eichstätter Fans kaum spielerische Highlights, die Strafen häuften sich und der Schiedsrichter hatte einige Mühen, die immer hitzigere Partie zu leiten. Am Ende musste man sich nach einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit mit einer unnötigen Niederlage (30:25) im Gepäck auf den Rückweg nach Eichstätt machen, wo man jetzt den Fokus auf das nächste Spiel in drei Wochen in Rohrbach setzt. Bis dahin sollten alle Verletzten und krankheitsbedingten Ausfälle wieder trainieren und man wird mit einer breiter aufgestellten Mannschaft anreisen. Die beiden Jugendmannschaften starten am kommenden Samstag, 28.09., ab 14.30 Uhr in der städtischen Sporthalle Schottenau in die neue Saison.


Foto: Ferdinand Schlamp auch im ersten Spiel der Saison bester Werfer der Eichstätter. Acht Tore steuert er beim ersten Spiel der neuen Saison dem Tore-Konto bei.

Foto: Auer M.