Aktuelles


Handballer in den Startlöchern

DJK Trainer planen den Neustart am 20.Mai, auch in der städtischen Sporthalle.

 

Die Handballer der DJK stehen vor einem Neustart in den Trainingsbetrieb. Aktuell erarbeiten die Trainer ein Konzept, wie der Trainingsbetrieb bei den geltenden Verordnungen am 20.Mai ablaufen kann. Dazu wird es mit dem Trainings-Neustart auch Änderungen in der Abteilungsstruktur geben.

 

Wie fast alle Amateurmannschaften haben sich die Handballer der DJK Eichstätt bereits seit Oktober nicht mehr auf dem Handballfeld getroffen. Nachdem zwei Wochen vor dem „Novemberlockdown“ der Trainingsbetrieb in allen Mannschaften der Abteilung durch die steigende Corona-Inzidenz eingestellt wurde, gab es keine gemeinsamen Trainings mehr. Die Mannschaften, vor allem die beiden C-Jugenden, haben sich seitdem in mehreren Challenges und Online-Trainings fitgehalten. Gerade als im Frühjahr eine Rückkehr in die Halle kurz greifbar war, standen die HandballerInnen der DJK topfit und überaus motiviert bereit. Die dann doch kurzfristige Absage und das schnelle „Heranschwappen der dritten Welle“ war dann der schmerzhafte Knick in Motivation und Fitness. Zwar konnte man noch ein paar wenige SpielerInnen für Challenges begeistern, doch insgesamt war die Frustration sehr groß.

 

Mit den aktuellen Inzidenzzahlen, steigender Impfquote und den damit verbundenen Öffnungsschritten kann endlich mit einer größeren Planungssicherheit in die Zukunft geblickt werden. Eine Öffnung der Hallen und Außensportplätzen ist seitens des Vereins ab sofort möglich. Auch wenn die erste Zeit eine Testpflicht besteht, wollen sich die HandballerInnen nicht nochmal ausbremsen lassen und sind für viele Szenarien gewappnet. Primär sollen in den ersten Wochen nach der Pause alle SpielerInnen der letzten Saisons in die Trainingseinheiten starten, danach wird wieder vermehrt auf den Aufbau der Jugendmannschaften gesetzt. Dazu wird es auch ein Planungswochenende der Trainer und Nachwuchstrainer und -Schiedsrichter geben.

 

Am Donnerstag den 20.05. werden die ersten Trainingseinheiten der Mannschaften stattfinden. Vorerst werden die Übungen unter freiem Himmel stattfinden. Im Mittelpunkt steht das zurückgewinnen des Ballgefühls um den Wiedereinstieg zu erleichtern. Auch der gewohnte Trainingsbetrieb in der städtischen Sporthalle soll dann relativ zügig aufgenommen werden.



Nach einem halben Jahr Pause bereit für den Neustart: Die Handballtrainer der DJK Eichstätt.
v.l.: Andreas Grad (mB), Timo Reil (mC), Fabian Reuke (Männer), Simon Rupp (wC), Josef Vogel (mB), Lorenz Fieger (Abteilungsleiter) und Valentin Spielberger (Nachwuchsarbeit)

 

 Foto: Eva Reuke

 

 


Hochzeit mit Handball-Spalier

Große Überraschung für den Herren-Trainer der DJK Handballer, Fabian Reuke und seine Frau Eva-Maria. Die wegen Corona abgesagte große Hochzeit konnte nicht wie geplant stattfinden und trotzdem schaffte es sein Team das Brautpaar unter der Einhaltung von Abständen mit einem sportartgemäßen Spalier zu überraschen. Die "Trainingseinheit im Freien" konnte im Hof des Schlosses Treuchtlingen im Anschluss an die standesamtliche Hochzeit stattfinden.


DJK-Handballer starten Trainingsbetrieb

Die besondere Situation bietet die perfekte Chance, die Mannschaften von Grund auf zu festigen und Jugendspieler anzulernen.

Nachdem seit 08. Juni nun Sport in der Halle erlaubt ist, starten die Handballer der DJK Eichstätt kommende Woche in die Vorbereitung auf die nächste Saison. Auch wenn man noch nicht vorhersagen kann, ob die Saison wie geplant im September startet, will man die Zeit nutzen um körperliche und taktische Voraussetzungen zu festigen. Vor allem den Jugendspielern will man in der Zeit ohne Körperkontakt und strengen Abstandsregeln die wichtigsten handballerischen Grundlagen näherbringen und neue Spieler in die bestehenden … hier weiterlesen!